Sobald ein guter Spieler am Tisch Platz nimmt, versucht er nicht nur an sich und sein eigenes Blatt zu denken, sondern sich auch in seinen Mitspieler hineinzuversetzen, um zu verstehen, wie sie tippen und was sie planen. Hier stehen für ihn folgende drei Fragen im Mittelpunkt – Welches Blatt haben meine einzelnen Gegner, was denken meine Gegner, welches Blatt ich wohl habe, was denken meine Gegner, was ich über deren Blatt denke, während es sehr wichtig ist diese Antworten zu kennen, ist es noch wichtiger die beiden letzten Antworten zu seinen Günsten zu entstellen. Dies geschieht vor allem dadurch, wie beim Poker Lernen er spielt und setzt. Und auch dadurch, dass in seinem Spiel kein Schema zu erkennen ist, sondern er dies stet variiert.

Bei No Limit Spiele sind diese Everest Poker Punkte noch sehr viel wichtiger als bei Limit Poker Lernen Runden, denn beim Limit steht die Mathematik im Vordergrund, während beim No Limit der psychologische Faktor wichtig ist.

Es ist ein Irrglaube, dass es sich in niedrigen limit Poker Lernen Räumen lohnt zu bluffen, denn viele der Spieler, die dort beehren, werden bis zu letzten Karte (dem Fluss) mitgehen und das Blatt der anderen sehen wünschen. Bluffs machen also erst bei den höheren Limits oder im No Limit Raum Sinn. Und dann vor allem, wenn nur noch ein oder zwei Poker online Mitspieler dabei sind und man etwas repräsentiert, das heißt, daß man, wenn zum Beispiel eine Straße möglich ist und man erhöht, eben die Straße repräsentiert.

Das genaue Gegenteil dazu stellt das Überspielen dar, denn man versucht seinen Gegnern ein schlechteres Blatt vorzuspielen, als man wirklich auf der Hand hat. Man versucht also, sie durch zogerliches und zurückhaltendes Spiel zu kodern, und nicht zu agressiv aufzuführen, was dazu führen darfte, dass sie aussteigen. Hierbei empfiehlt es sich, sich bis zum Wende oder dem Fluss passiv zu verhalten, um dann möglichst viel zu platzieren. Diese beiden Falle dienen sich für ein Shauspielen an, also man hat ein sehr starkes Blatt auf der Hand und die Poker Lernen Chance ist sehr gering, daß dies von einem Ihrer Gegner überboten werden darf.

Die Mitspieler platzieren nur dann Geld, wenn eine oder mehrere Gemeinschaftskarten ihr Blatt verbessen, wobei diese Karten selbstverständlich nicht so gut sein können um Sie zu schlagen. Um erfolgreich Texas Hold em zu spielen, musste man gute von schlechten Startblättern unterscheiden dürfen, was selbstverständlich immer auch davon abhängt, gegen wieviele Gegner man spielt. Als Richtlinie musste man sich aber, besonders am Anfang seiner Poker Karriere, an folgende Übersicht halten.

888 Poker Video (Anzeige)

Kontakt: info@erstpoker.de

Sie haben noch Fragen, Kritik, Anregungen oder Wünsche? Dann senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@erstpoker.de - wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten. Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Online Poker spielen (Anzeige)

Erstpoker.de - 100% Online Poker

Wir bieten Ihnen Infos und News rund um das Thema Online Poker. Unsere Seiten richten sich hauptsächlich - aber nicht nur - an Anfänger, sowie fortgeschrittene Pokerspieler, die Ihr Basiswissen mal wieder auffrischen möchten. Neben dem offensichtlichen Schwerpunkt auf online Poker, möchten wir wenigstens kurz noch das Offline-Poker anreissen, z.B. auf Poker Turnieren, wie es sie in vielen größeren Städten gibt.

Sie haben nicht gleich gefunden was Sie gesucht haben? Nutzen Sie die untenstehende Suchfunktion oder besuchen Sie die Wikipedia oder das DMOZ.

Sicherheit beim Poker spielen

Bitte beachten Sie beim Pokern online oder beim Besuch eines Poker Turniers unbedingt die Vorschriften und Gesetze Ihrer Jurisidikation.

Glückspiel kann süchtig machen, weitere Infos unter http://www.bzga.de/infomaterialien/gluecksspielsucht/ (kostenloser Download).

Spielen Sie nur um Geld, das Sie auch verlieren können. Rechnen Sie stets mit dem schlechtmöglichsten Ausgang eines jeden Spiels und setzen Sie sich ein Limit.
© 2007-2011 erstpoker.de - Online Poker spielen - Alle Rechte vorbehalten.
Poker Theme Credits: wpgambling.com